Unser Aktionstag 2017

Im Rahmen des diesjährigen Aktionstages von Aktion Mensch, der unter dem Motto stand „Wir gestalten unsere Stadt – Wie können wir die Welt gemeinsam ein bisschen besser machen?“, führte die Lebenshilfe Eilenburg zwei Projekttage durch.

Vorbereitung, Planung und Organisation lagen in den Händen von Tamara Ripper, unserer Fachbereichsleiterin Offene Hilfen und ambulante Dienste, sowie Mandy Hollmach, Mitarbeiterin im Familienentlastenden Dienst, die auch den Kontakt mit der Kita „Heinzelmännchen“ auf dem Eilenburger Berg herstellte.

Am 2. Mai wurde in der Kita eine Veranstaltung durchgeführt, auf der die Kita-Kinder mit dem  Thema „Behinderung“ vertraut gemacht wurden. Mit Hilfsmaterialien vom medienpädagogischen Zentrum in Form von Puppen, die verschiedenste Behinderungen hatten, gelang es, die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren. Auch Hilfsmittel wie Rollstuhl, der behindertengerechte Bus, Hörgeräte usw. vermittelten den Kindern Beispiele, wie Behinderungen in das Leben integriert werden können.

Der 2. Projekttag fand dann am 10. Mai zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr in unserer Wohnstätte statt. 18 Kinder und drei Erzieher der Kita „Heinzelmännchen” waren da zu Gast und gemeinsam mit sechs Bewohnern der Wohnstätte, sieben Kindern unserer heilpädagogischen Kita, drei Klienten des Familienentlastenden Dienstes und fünf Betreuern wurden gemeinsam kleine Tontöpfe für den Muttertag bepflanzt und bemalt. Und nach der „Arbeit“ durften sich alle beim gemeinsamen Spielen und Toben in der Wohnstätte noch besser kennenlernen.

Es war eine sehr gelungene Aktion und im Gespräch wurde gegenseitig der Wunsch geäußert, solche Projekttage, wie auch gemeinsame Ausflüge oder Spieltage fortzuführen und damit zusammen mit der Kita „Heinzelmännchen“ die Inklusion in der Stadt Eilenburg voranzubringen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.